Verlosung zur Sendung „Viel Gegend und kein Bus – Familienleben im ländlichen Raum“

eafTVFamilienfragen

In Folge 2 des TV-Magazins „Familienfragen“ von EAF Sachsen e.V. und SACHSEN FERNSEHEN dreht sich alles um den ländlichen Raum. Wo liegen Probleme und Bedarfe? Aber auch: Welche Vorteile bietet der ländliche Raum?

Um am Gewinnspiel teilzunehmen beantworten Sie bitte folgende Frage: Wie alt ist das Familienzentrum Annaberg geworden?

Zur Sendung geht es hier lang: https://youtu.be/KEo-YXhpJnU

Was gibt es zu gewinnen?

5 Exemplare des Kinderbuches „BEN THEODOR FONTANE UND DER GEMEINE PUDDINGDIEB“ von Nina Weimann-Sandig, Oliver Ruf (Illustrator)

So wie viele andere Kinder wünscht sich Ben Theodore Fontane, eines Tages ein herausragender Fußballprofi zu werden. An einem ganz normalen Schultag bekommt er aber plötzlich komisches, starkes Nasenbluten und muss dringend ins Krankenhaus. Dort lernt er Christopher kennen, ein gleichaltriges Kind aus Hamburg. Christopher leidet an einer Krankheit, die sich Leukämie nennt. Er ist sehr schwach und kann nicht mit den anderen Kindern im Krankenhaus spielen. Sein Magen ist durch die Krankheit so geschwächt, dass er nur noch Pudding essen kann. Nach einiger Zeit verschwinden jedoch alle Puddings plötzlich und Christopher kann nichts mehr zum Essen bekommen. Es geht ihm sehr schlecht und Ben beschließt, den Fall zu recherchieren, um den Dieb zu ertappen. Dafür gründet er ein Detektivteam mit Emily, Willy und Speedy. Aber wer steckt hinter dem gemeinen Puddingraub? Und welche Rolle spielt der gemeine Pickel-Paule? Begib dich mit uns auf die Reise und erfahre, wie die Geschichte weitergeht.

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeschluss ist der 30. September 2021, 0:00 Uhr.  Unter allen Teilnehmenden, die sich per Mail bei familienfragen@eaf-sachsen.de melden, entscheidet das Los.

Bitte beantworten Sie die Frage: Wie alt ist das Familienzentrum Annaberg geworden?

Teilnehmen können alle ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, außer den Mitarbeitenden der eaf Sachsen sowie deren Angehörige und Mitglieder des Vorstandes der eaf Sachsen e.V. .

Pro Person besteht je eine Teilnahmemöglichkeit. Die Teilnahme über die Einschaltung Dritter, z. B. Gewinnspielagenturen, ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns und der Rechtsweg sind ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Verlosung Sendung 1, Erstausstrahlung: 29. Mai 2021

eafTVFamilienfragenFamilienfragenFamilienmagazin

Was gibt es zu gewinnen?

4 Exemplare ‚Nicht gesellschaftsfähig – Alltag mit psychischen Belastungen‘

2 Tassen ‚Nicht gesellschaftsfähig – Alltag mit psychischen Belastungen‘

10 x ABC-Poster

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeschluss ist der 30. Juni 2021, 0:00 Uhr.  Unter allen Teilnehmenden, die sich per Mail bei familienfragen@eaf-sachsen.de melden, entscheidet das Los.

Bitte schreiben Sie, was Sie gerne gewinnen möchten in die Betreffzeile oder in den Mailtext.

Teilnehmen können alle ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, außer den Mitarbeitenden der eaf Sachsen sowie deren Angehörige und Mitglieder des Vorstandes der eaf Sachsen e.V. .

Pro Person besteht je eine Teilnahmemöglichkeit. Die Teilnahme über die Einschaltung Dritter, z. B. Gewinnspielagenturen, ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns und der Rechtsweg sind ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Familienfragen – das Familienmagazin für alle Familien in Sachsen.

eafTVFamilienfragenFamilienfragenFamilienmagazin

Die eaf startet mit einem neuen Format: Das TV-Magazin „Familienfragen“ bei Sachsen Fernsehen. Hier wird alles rund um Familie thematisiert! Wer selbst Anregungen und Wünsche hat, schreibt eine Mail an familienfragen@eaf-sachsen.de.

Die erste Sendung hat am Sonnabend, 29. Mai 2021, 18:00 Uhr, in den Regionalfernsehprogrammen von SACHSEN FERNSEHEN und auf www.sachsen-fernsehen.de Premiere.Wiederholung dort bis zur nächsten Sendung: Montag bis Freitag, 8:00 Uhr und Sonntag 22:30 Uhr bei Sachsen Fernsehen. Auf dem YouTube Kanal der eaf Sachsen und natürlich hier sind die Sendungen dann auch zu finden.

In der ersten Sendung Moderator Jan Witza unsere stellvertretende Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Nina Weimann-Sandig, Soziologin an der ehs Dresden, in der neugestalteten Studioecke unserer Geschäftsstelle interviewt. Im Fokus stehen die Auswirkungen von Corona auf Familien. Das ist längst nicht alles, was unser Magazin zu bieten hat. Es kommen auch Familien selbst zu Wort. Lassen Sie sich überraschen!

Familienfragen – das Familienmagazin für alle Familien in Sachsen.

eafTVFamilienfragenFamilienmagazin

Erstausstrahlung: 29. Mai 2021, 18:00 Uhr, in den Regionalfernsehprogrammen von SACHSEN FERNSEHEN und auf www.sachsen-fernsehen.de

Wiederholung dort bis zur nächsten Sendung: Montag bis Freitag, 8:00 Uhr und Sonntag 22:30 Uhr bei Sachsen Fernsehen.

Interdisziplinäre Ringvorlesung der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig

Krisenzeiten

„Deutungsmacht in Krisenzeiten“

In den modernen westlichen Gesellschaften wird der Krisenmodus zunehmend zum Normalfall. Damit ist im Verhältnis zur „alten Normalität“ ein erhöhter politischer Handlungsdruck verbunden. Dies wiederum führt, auch infolge einer zunehmenden Bedeutung der neuen Medien, zur Verschärfung und Polarisierung der öffentlichen Debatten zwischen, zum Beispiel, Pragmatikern, Radikalen und Verschwörungstheoretikern. Mit anderen Worten: Die sachgerechte Beurteilung und Bewältigung der allfälligen Gegenwartskrisen ist immer auch ein Gegenstand von Deutungskämpfen, also von Kämpfen um die Deutungsmacht. Die Ringvorlesung nimmt diese Gegenwartsdiagnose zum Anlass einer interdisziplinären Reflexion. Zur Sprache kommen Stimmen aus den theologischen Teildisziplinen sowie aus nichttheologischen Wissenschaften.

Die Einführung von Rochus Leonhardt ist bereits online.

Jeden Dienstag ab 19:15 Uhr hier

Wie geht sterben?

CoronaeafTVPalliativmedizinsterbebegleitungSterbenTodWoche für das Leben

Am 19. April um 19:00 Uhr fand online die sächsische Auftaktveranstaltung für die Woche für das Leben 2021 statt. In Kooperation mit der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen, dem Bistum Dresden-Meißen und der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen – eaf Sachsen e. V. diskutierten:

  • Dr. Barbara Schubert, Chefärztin für Onkologie, Geriatrie und Palliativmedizin im Krankenhaus St. Joseph-Stift
  • Dr. Pia Ritter, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Deutschen Hygiene-Museum Dresden
  • Andreas Müller, Geschäftsführer im Landesverband für Hospizarbeit und Palliativmedizin Sachsen e. V.
  • Anja Koebel, Journalistin und Betroffene
  • Moderation: Georg Teichert

Wie geht Sterben?

CoronasterbebegleitungSterbenWoche für das Leben

Am 19. April um 19:00 Uhr findet online die sächsische Auftaktveranstaltung für die Woche für das Leben 2021 statt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage muss die Veranstaltung leider ohne Präsenzpublikum stattfinden.

Die Podiumsdiskussion wird als Livestream in den Regionalprogrammen Dresden, Chemnitz und Leipzig von Sachsen Fernsehen ausgestrahlt.

Sie können sie auch online verfolgen unter eaf sachsen – YouTube.

Gerne können Sie uns vorab Fragen an die Podiumsteilnehmenden schicken: info@eaf-sachsen.de.

Talk: Bildung in Corona-Zeiten

BildungCoronaeafTVLockdown

Prof. Nina Weimann-Sandig, Evangelische Hoschule Dresden und stellv. Vorsitzende der eaf Sachsen e.V. war zu Gast als Expertin beim „Talk im Café Dreikönig“.

Thema: Bildung in Corona-Zeiten.

Hier der Link 

Mitveranstalter: www.sachsen-fernsehen.de

Die Diskussion wird in den Regionalprogrammen von SACHSEN FERNSEHEN ausgestrahlt.

Sendetermine:

Sa, 3. April, 20 Uhr

So, 4. April, 8 Uhr

Sa, 10. April, 8 Uhr

So, 11. April, 20 Uhr

12.04.2021 | Wie geht Sterben? | Woche für das Leben 2021

Woche für das Leben

Nachdem die sächsische Auftaktveranstaltung der Woche für das Leben „Wie geht Sterben?“ im letzten Jahr pandemiebedingt abgesagt werden musste, findet sie nun am 19. April um 19 Uhr im Deutschen Hygiene-Museum Dresden statt. Sie sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage muss die Veranstaltung leider ohne Präsenzpublikum stattfinden.

Die Podiumsdiskussion wird als Livestream in den Regionalprogrammen Dresden, Chemnitz und Leipzig von Sachsen Fernsehen ausgestrahlt. Sie können sie auch online verfolgen unter eaf sachsen – Youtube. Gerne können Sie uns vorab Fragen an die Podiumsteilnehmenden schicken: info@eaf-sachsen.de.

Im Rahmen der diesjährigen Woche für das Leben wollen wir dem letzten Lebensabschnitt unsere besondere Aufmerksamkeit widmen. Die bundesweite Aktionswoche, die seit vielen Jahren ökumenisch verantwortet wird, ist 2021 mit dem Leitwort „Leben im Sterben“ überschrieben. Für die Auftaktveranstaltung in unserer Region haben wir die Ausgangsfrage bewusst ganz grundsätzlich gestellt: Wie geht Sterben?
Fachleute aus Medizin, Pflege, Politik und Personen mit Erfahrung als Angehörige diskutieren über das, was eine gute Sterbebegleitung ausmacht. Wie können individuelle Bedürfnisse, gesellschaftliche Herausforderungen, aber auch fachliche Möglichkeiten und Grenzen unter einen Hut gebracht werden? Welche Perspektiven eröffnet Palliative Care für Patientinnen und Patienten sowie für ihre Angehörigen? Welche Auswirkungen hat das für die Aus- und Weiterbildung der Gesundheitsberufe? Und wie verändert sich die Wahrnehmung von Gesellschaft und Politik im Blick auf das Sterben und seine Begleitung?

Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.

Informationen zur bundesweiten Aktionswoche finden Sie hier.

#49 #familienbrauchenjetzt

#familienbrauchenjetzt

…die Sicherheit, dass der Staat sie nicht allein lässt. Dafür sorgen wir mit unseren Programmen von Bund und Land, meint Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.