10.08.2020 | Info-Brief der Bundes-eaf

Newsletter

Der Infobrief 4/2020 der eaf Bund ist erschienen. Darin finden Sie viele Informationen zu politischen Themen, Weiterbildungen, Tipps aus der Praxis und (Fach)Lektüre.

Sie können den Infobrief hier lesen.

07.08.2020 | Talk im Café Dreikönig: Beziehungsweise – wie leben Menschen unter einem Dach?

eafTV

Die Geschäftsführerin der eaf Sachsen, Eva Brackelmann, war in der Sendung „Talk im Café Dreikönig“ zu Gast und konnte unter anderem die Wanderausstellung der eaf Sachsen „So leben wir. Familien in Sachsen im Porträt.“ vorstellen.

„Der TV-Talk beschäftigt sich mit den verschiedenen Formen des Zusammenlebens und damit, wie sich Familien und andere Gemeinschaften gegenseitig tragen und stärken.

Vater, Mutter, Kind(er) – das gilt noch immer als klassisches Familienmodell. Und zugleich gibt es heute auch andere Möglichkeiten, wie Familien leben und füreinander Verantwortung übernehmen: Getrennte Eltern wechseln sich ab beim Kindererziehen, Familien leben als Patchwork-Gemeinschaften, Kinder wachsen bei Pflegeeltern auf. Und zugleich hatte unsere Gesellschaft noch nie so viele Singles wie heute. Beim Talk im Café Dreikönig stellen wir verschiedene Familienmodelle vor und fragen: Welche Unterstützung brauchen sie?“

Die Sendung können Sie sich hier anschauen.

30.07.2020 | Drei Fragen an… Landesbischof Tobias Bilz

DreiFragenan...Interview

„Der Glaube lebt von Verheißungen,
er schmiedet keine Pläne!“

Landesbischof Tobias Bilz

Seit 1. März 2020 ist Tobias Bilz im Amt des neuen Landesbischofs der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Der 56-jährige Tobias Bilz aus Dresden leitete vorher als Oberlandeskirchenrat im Landeskirchenamt das Dezernat für Kirchliche Werke und Einrichtungen, Seelsorge, Gemeindeaufbau und Medien. Zuvor war er elf Jahre als sächsischer Landesjugendpfarrer im Landesjugendpfarramt in Dresden tätig.

Der Landesbischof online:
http://twitter.com/BischofBilz
http://facebook.com/BischofBilz/
http://instagram.com/bischofbilz/

http://www.evlks.de

Das Interview finden Sie hier.

28.07.2020 | Drei Fragen an… Anne Seeger

DreiFragenan...Interview

„Viele Menschen in Lateinamerika müssen vorrangig ihr Existenzminimum sichern und haben daher gar keine Möglichkeit, sich in Quarantäne zu begeben.“  

Anne Seeger
Studentin an der Universität Leipzig

Mitglied der Organisation Color Esperanza e.V., in der Ehrenamtliche politische Arbeit zu den Themen globale Gerechtigkeit und Bewusstsein für eine Welt leisten und Süd-Nord-Freiwilligendienste von Peru/Nicaragua nach Deutschland organisieren. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Internationale Freiwilligendienste (FiF) der Erzdiözese Freiburg.

Das Interview finden Sie hier.

14.07.2020 | Drei Fragen an… Shaedia Galal

DreiFragenan...Interview

„Wir möchten ein Baustein sein, in einem Dresden, in dem viele verschiedene Menschen miteinander leben lernen in Respekt und Achtung voreinander und mit Chancen für die Kinder, die die Zukunft unserer Gemeinschaft sind.“

Shaedia Galal ist Juristin und Mitgründerin sowie Mitglied im erweiterten Vorstand des gemeinnützigen „Vereins für Interkulturelle Waldorfpädagogik Dresden e.V.“ zur Gründung einer Interkulturellen Waldorfschule in Dresden.

Das Interview finden Sie hier.

03.07.2020 | Familienausstellung beim Talk im Café

Die eaf Sachsen ist zu Gast im Haus der Kirche am 17.07.2020 beim Talk im Café Dreikönig. Das Thema der kommenden Sendung lautet „Beziehungsweise – wie leben Menschen unter einem Dach?“, eines der Kerngebiete der eaf Sachsen.

An der Gesprächsrunde nimmt auch Eva Brackelmann, Geschäftsführerin der eaf Sachsen, als Gast teil. Weiter ergänzt wird der Abend mit der Wanderausstellung der eaf Sachsen „So leben wir – Familien in Sachsen im Porträt“.

Die Roll-Up-Ausstellung macht die Vielfalt der Familienformen in Sachsen sichtbar. Ehepaare mit eigenen oder Adoptivkindern und ohne Kinder, Patchworkfamilien, unverheiratete Paare, gleichgeschlechtliche Partnerschaften mit und ohne Kind, Familien mit einem interkulturellen Hintergrund, Alleinerziehende mit Kindern geben Auskunft über ihr tägliches Leben, ihr Zeitbudget, ihre Wünsche an Politik, Gesellschaft und an sich selbst.

Wir freuen uns darauf, mit der Wanderausstellung zusätzlichen Input für einen gelungen „Talk“ zu geben und sind gespannt wie telegen sich unsere Aufsteller zeigen werden.

Alle Infos zur Veranstaltung und die Möglichkeit sich dafür anzumelden finden Sie HIER.

02.07.2020 | Drei Fragen an… Lars Rohwer

DreiFragenan...Interview

„Die Zeit mit Corona – welch ein Kraftakt für alle! Doch gleichzeitig auch ein ungeheuer positiver Schwung, den wir jetzt unbedingt nutzen sollten. Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir das zusätzliche Knowhow und die neu gewonnene Flexibilität in die Bereiche Gesundheitsförderung und Gesund-erhaltung, in die Politik, in die Ökonomie und Ökologie einfließen lassen können.“

Lars Rohwer ist Präsident der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG) und Mitglied im Sächsischen Landtag (CDU).

Das Interview finden Sie hier.

Foto: Elisabeth Robock

30.06.2020 | Drei Fragen an… Anne Rockstroh

DreiFragenan...Interview

„Wir sehen wie unter einem Brennglas, wie wichtig gute Bedingungen für die Kinderbetreuung, [und] wirkliche Kinder- und Familienfreundlichkeit […] sind.“

Anne Rockstroh ist Fachreferentin beim Felsenweg-Institut und Projektleiterin des Landesmodellprojekts „Weiterentwicklung von Kindertageseinrichtungen zu Eltern-Kind-Zentren“

Das Interview finden Sie hier.

12.06.2020 | Digitales Seminar: „Ich krieg‘ die Krise!“

CoronaWeiterbildung

Erleichtern gemeinsame Krisenerfahrungen den Dialog?

Mit der Deutung der aktuellen Situation als gesellschaftliche und individuelle Krise oder Chance gehen Menschen sehr unterschiedlich um. Mehr als bisher verblassen im Angesicht dieser neuen Herausforderung durch ein Virus jedoch die Unterschiede zwischen deutsch-deutschen Biografien. Erleichtern gemeinsame Krisenerfahrungen den Dialog?

Frauenmahl-DenkZeit bietet drei unterschiedliche Perspektiven auf unsere aktuelle Situation. Die Referentinnen teilen ihre persönliche Sichtweise und ermöglichen in kurzen Impulsvorträgen Bezüge zur erlebten Umbruchssituation der deutschen Wiedervereinigung. Dieser gesellschaftliche Umbruch versursachte durch seine Krisenhaftigkeit enorme Brüche in Berufsbiografien und Lebensentwürfen.

In der Tradition des Frauenmahls will die digitale Veranstaltung Frauen dazu auffordern, sich ihre Fähigkeiten zur Krisenbewältigung bewusst zu machen und sie mit anderen zu teilen.

Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen.

Das Seminar ist eine Veranstaltung der Frauenarbeit der EVLKS, der Gleichstellungbeauftragten der EVLKS und der Evangelischen Akademie Meißen.

09.06.2020 | Drei Fragen an… Dr. Miriam Schultze

DreiFragenan...Interview

„Eine besondere Herausforderung ist auf jeden Fall, das Umfeld dafür zu sensibilisieren, dass eben nicht nur ältere Menschen mit Vorerkrankungen gefährdet sein können.“

Dr. Miriam Schultze ist Grundschullehrerin, Ethnologin und Mutter von zwei Kindern mit Mukoviszidose in Leipzig.

Das ganze Interview finden Sie hier.

05.06.2020 | Digitales Seminar der eaf Bund

Die Bundes-eaf bietet ein zweiteiliges digitales Seminar zum Thema „Methoden und Didaktik für digitale Bildungsformate in der Eltern- und Familienbildung“ am 18. und 23. Juni 2020 an und lädt zur Teilnahme ein.

Das Programm finden Sie hier.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Da die Teilnahmeanzahl begrenzt ist, sollten Sie sich bei Interesse so schnell wie möglich bis 16. Juni anmelden.

04.06.2020 | Drei Fragen an… Nina Weimann-Sandig

DreiFragenan...Interview

„Die Bundesregierung spricht über die Wiederaufnahme der Bundesliga und warum es notwendig ist, Biergärten zu öffnen. Über die Herausforderungen für Familien spricht in der Politik fast keiner.“

Prof. Dr. Nina Weimann-Sandig ist Professorin für Empirische Sozialforschung und Soziologie an der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs) – University of Applied Sciences for Social Work, Education and Nursing.

Das Interview finden Sie hier.

02.06.2020 | Drei Fragen an… Bastian Krupp

DreiFragenan...Interview

„Digitale Kommunikationslösungen erhalten im Moment eine hohe Anerkennung in der Gesellschaft und viele öffentliche Einrichtungen entdecken diese Art der Kommunikation gerade erst für sich.“

Bastian Krupp ist Medienpädagoge im Jugend- & Kulturzentrum Alte Brauerei Annaberg e.V. und Ansprechpartner für Belange der Medienkompetenzentwicklung der Kompetenzstelle Medienbildung im Erzgebirgskreis.

Das Interview finden Sie hier.

30.05.2020 | Familienfragen: Gesellschaftliche und politische Unterstützung für Familien

CoronaeafTVFamilienfragen

In dieser Folge der Interviewreihe ‚Familienfragen‘ der eaf Sachsen e.V. sprechen wir mit Nina Weimann-Sandig. Sie ist seit 2016 Professorin für Empirische Sozialforschung und Soziologie an der Evangelischen Hochschule Dresden. Es geht darum, wie Familien gesellschaftlich und politisch in der Corona-Zeit gestützt werden können. 

Die ganze Sendung sehen Sie hier.

28.05.2020 | Drei Fragen an… Christina Creutz

DreiFragenan...Interview

Kindertagespflege: „Die Familien können sich weiter sicher fühlen und die Kinder werden gewohnt zuverlässig betreut.“

Christina Creutz ist Tagesmutter in Leipzig und stellvertretende Leitung des Arbeitskreises Oberschulen des Kreiselternrates (KER) Leipzig.

Das Interview finden Sie hier.

26.05.2020 | Drei Fragen an… Christian Kurzke

DreiFragenan...Interview

„Konzentration auf die Analyse der derzeitigen Situation und das Ziehen von Schlussfolgerungen für eine Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendpolitik“

Christian Kurzke ist Studienleiter „Jugend“ an der Evangelischen Akademie Meißen mit den Schwerpunkten Kinder- und Jugendpolitik in Ostdeutschland, Partizipation von Kindern und Jugendlichen, Kinderrechte, Geschlechtsbezogene Bildungsarbeit und Genderdialog.

Das Interview finden Sie hier.

19.05.2020 | Drei Fragen an… Dietrich Bauer

DreiFragenan...Interview

„Die Erkenntnis, wer die eigentlich „Systemrelevanten“ sind und wer eigentlich die Gesellschaft zusammenhält, muss sich endlich in einer veränderten Ausrichtung der Sozialpolitik niederschlagen.“

Dietrich Bauer ist Direktor und Vorstand der Diakonie Sachsen und findet in seinen Antworten deutliche Worte.

Das Interview finden Sie hier.

15.05.2020 | Pressemitteilung zum Internationalen Tag der Familie

Pressemitteilung

Friedhelm Fürst: „Strategie für Unterstützung aller Familien dringend erforderlich, denn Familien stehen jeden Tag im Mittelpunkt.“

Anlässlich des 15. Mai, dem Internationalen Tag für Familien, fordert Friedhelm Fürst, Vorsitzender der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen – eaf Sachsen e.V., ein stringentes Unterstützungskonzept für die Vielfalt von Familien, die in Sachsen und Deutschland leben.

Lesen Sie die Pressemitteilung hier.

10.05.2020 | Familiensache bei RADIO PSR – Muttertag

CoronaInterview

Zu Muttertag war die Geschäftsführerin der eaf Sachsen, Eva Brackelmann, im Gespräch mit Friederike Ursprung von der RADIO PSR – Kirchenredaktion. Die Themen: Mütter sind systemrelevant & Rechtsanspruch auf Kuren.

Sie finden das Interview auf der Seite von RADIO PSR (09.05.2020: Mütter sind systemrelevant – Muttertag in Corona-Zeiten)

08.05.2020 | Familienfragen: Chancen der Krise für die evangelische Bildung

CoronaeafTVFamilienfragen

Die schrittweise Öffnung von Schulen ermöglicht nach und nach wieder mehr Schülern und Lehrkräften eine Rückkehr in ihren Schulalltag. Welche Herausforderungen beim Homeschooling aufgetreten sind und welche Veränderungen nach der Krise eintreten müssen, reflektiert Burkart Pilz, Mitglied des Vorstands der Evangelischen Schulstiftung.

Die Corona-Krise hat das Bildungswesen in Deutschland auf eine harte Probe für Schüler, Lehrer und Eltern gestellt. Kinder und Jugendliche haben sich nicht nur an eine neue Unterrichtsform und selbstständiges Arbeiten zuhause gewöhnen müssen, sondern auch an den Verlust eines kollektiven Miteinanders unter Schulkameraden und Freunden. “Evangelische Bildung funktioniert nicht ohne Nähe, der Gemeinschaftsaspekt ist für unser Bildungsverständnis unverzichtbar”, sagt dazu Oberlandeskirchenrat Burkart Pilz, Leiter des Dezernat III (Bereich Kinder, Jugend, Bildung und Diakonie) im Landeskirchenamt der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen. Eine Öffnung der Schulen hält auch er für richtig und notwendig, um das Familienleben zu entlasten.

Durch die schnellen Unterstützungsangebote der Schulstiftung haben die 74 evangelischen Schulen in Sachsen und deren Träger ihre Schüler mit digitalen Tools bestmöglich weiterunterrichten können. Die Krise habe aber nicht nur gezeigt, dass die Struktur und Vernetzung untereinander auf einem guten Niveau seien, sondern auch auf neue Problemfelder aufmerksam gemacht. Die Interessen von Kindern müssten gesellschaftlich und auch in der Kirche stärker vertreten werden, damit sie sich als vollwertige Mitglieder fühlen könnten, so Burkart Pilz: “Wir müssen außerdem reflektieren, was in dieser Zeit mit uns als Menschen und auch mit uns als Kirche passiert ist. Ich würde mir wünschen, dass das soziale und diakonische Lernen wieder mehr in den Vordergrund gestellt wird.”

Sehen Sie die aktuellste Ausgabe der „Familienfragen“ hier.

07.05.2020 | Drei Fragen an… Päivi Lukkari

DreiFragenan...Interview

Über die Coronazeit hinaus: „ Berlin und die neuen Bundesländer sind für Finn*innen interessant. Da sehe ich viel Bedarf für finnischsprachige und finnisch-deutsche kirchliche Arbeit.“

Päivi Lukkari ist finnische Pfarrerin für die Finninnen und Finnen im Osten und der Mitte Deutschlands. In diesen beiden Regionen gibt es vier finnische Gemeinden in Berlin, Bielefeld, Dresden und Hannover. Dazu kommen die beiden Gottesdienstorte Braunschweig – als eine Außenstelle von Hannover – und Leipzig als Außenstelle von Dresden.

Das Interview finden Sie hier.

05.05.2020 | Drei Fragen an… Friedhelm Fürst

DreiFragenan...Interview

„Wir brauchen ein klares politisches Bekenntnis auch für die Zeit über 2020 hinaus für Angebote, die Familien beraten und unterstützen“

Friedhelm Fürst ist Vorsitzender der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen Sachsen – eaf Sachsen e.V., Kaufmännischer Vorstand der Diakonie Sachsen (i.R.) und ausgewiesender Sozialpolitischer Experte.

Das Interview finden Sie hier.

04.05.2020 | Coronarchiv

Corona

Das coronarchiv ist eine Intitative u. a. der Universität Hamburg: „Im coronarchiv werden Eure Erlebnisse, Gedanken, Medien und Erinnerungen zur „Corona-Krise“ gesammlt. Warum? Weil im Zuge dieser Pandemie gerade sehr viel in und um uns herum passiert – und obwohl sie uns alle angeht, ist doch jede*r ganz unterschiedlich davon betroffen. Diese Diversität möchten wir durch eine Dokumentation der Gegenwart einfangen und für die Nachwelt erhalten.

Irgendwann wird die Pandemie vorbei sein. Wie dann von der „Corona-Krise“ gesprochen und über sie gedacht wird, hängt davon ab, was dann noch von ihr da ist. Ziel des coronarchivs ist es, dafür zu sorgen, dass die Überlieferung dann so vielfältig und facettenreich sein wird, wie wir und unsere Lebenssituationen im Moment. In diesem Sinne: Sharing is caring – become a part of history!“

Die Textquelle und weitere Informationen finden Sie hier.

03.05.2020 | Zur Absage der Woche für das Leben 2020

Woche für das Leben

In der vergangenen Woche hätte die diesjährige Woche für das Leben stattgefunden. Aufgrund der allgemeinen gesundheitlichen Lage wurde diese und somit auch unsere Diskussionsveranstaltung „Wie geht Sterben?“ am 28.04.2020 abgesagt.

Das geplante Thema „Leben im Sterben“ der bundesweiten Aktionswoche soll 2021 wieder aufgegriffen werden.

Wir dokumentieren hier die Pressemitteilung der Deutschen Bischofskonferenz: „Hospiz- und Palliativversorgung unverzichtbar“ von Weihbischof Dr. Reinhard Hauke zur Corona-Pandemie.

Weitere Informationen zur Absage und Hintergründe zum Thema finden Sie auf der Webseite der ökumenischen Initiative Woche für das Leben.

01.05.2020 | Geschlechter- und kindgerechte Maßnahmen für Familien in der Corona-Krise

Corona

Anlässlich der anhaltenden Corona-Krise fordern der Deutsche Frauenrat, der Deutsche Juristinnenbund und das Zukunftsforum Familie, Familien und Kinder nachhaltiger zu unterstützen und bei anstehenden Entscheidungen die Geschlechtergerechtigkeit im Blick zu behalten.

Die Bekämpfung der Corona-Pandemie stellt unsere Gesellschaft vor zunehmende Herausforderungen und verstärkt bestehende Ungleichheiten auch innerhalb von Familien. Frauen sind in dieser Krise weiter fast selbstverständlich für die Sorgearbeit zuständig und übernehmen die durch Kita- und Schulschließungen anfallende Betreuungs- und Erziehungsarbeit in deutlich größerem Umfang als Männer. Vor diesem Hintergrund fordern der DF, der djb und das ZFF Maßnahmen für eine nachhaltige Unterstützung von Familien mit Kindern, welche der ungleichen Arbeitsteilung von Männern und Frauen in Familie und Arbeitswelt entgegensteuern. Die Organisationen haben Handlungsempfehlungen zur Bewältigung der beschriebenen Herausforderung vorgelegt.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier.

29.04.2020 | Zehn Forderungen der LAGF an die Politik

Corona

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Familienverbände im Freistaat Sachsen (LAGF) erhält ganz unterschiedliche Rückmeldungen in diesen Corona-Zeiten. Familien leisten viel in diesen Tagen, manche auch zu viel. Daher möchten wir noch einmal betonen: Das Wohl der Familien, der Eltern und Kinder benötigt bei allen anstehenden Entscheidungen in der Politik ausdrückliche Berücksichtigung. Wo keine Sofort-Lösungen möglich sind, sollten zumindest Perspektiven oder alternative Angebote kommuniziert werden.

Hier finden Sie 10 Forderungen der LAGF, die das Familienwohl im Fokus haben.

28.04.2020 | Drei Fragen an… Frank del Chin

DreiFragenan...Interview

„Es müssen praktikable Formen gefunden werden, den Menschen in ihrer Lage, mit ihren Sorgen und Ängsten beistehen zu können.“

Frank del Chin ist Oberkirchenrat, Referent für Seelsorge und Beratung bei der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens.
In dieser Funktion ist er Fachberater für Seelsorger*innen in besonderen Seelsorgebereichen wie der Krankenhaus-, Gefängnis- oder Polizeiseelsorge. Und: Er ist Mitglied im Vorstand der eaf Sachsen e.V.

Das Interview finden Sie hier.

27.04.2020 | Familienfragen: Ich kann kochen!

CoronaeafTVFamilienfragen

Das Zubereiten von Mahlzeiten kann ein kleiner Beitrag dazu sein, die Corona-Krise gemeinsam durchzustehen. Je nach Rezept und Familiengröße schafft man so für längere Zeiträume eine schmackhafte und gesundheitsfördernde Abwechslung. Im Skype-Interview spricht SACHSEN FERNSEHEN-Moderator Jan Kaufhold mit Caroline Max, Referentin für Gesundheitspolitik bei der Barmer Landesvertretung Sachsen.

Was gibt es heute zum Mittagessen? Die Antwort auf diese Frage suchen Familien derzeit häufiger gemeinsam, da sie durch die Corona-Krise ihren Alltag anders organisieren müssen. Hilfe finden sie ab sofort online bei der Ernährungsinitiative „Ich kann kochen!“. Die Initiatoren des Fortbildungsangebots für pädagogische Fach- und Lehrkräfte, die BARMER und die Sarah-Wiener-Stiftung, bieten ab sofort Eltern und Kindern auf ihren Onlineportalen Rezepte, Videos und Tipps rund um das Kochen für die Familienküche. Die Rezepte helfen dabei, leckere, abwechslungsreiche und ausgewogene Mahlzeiten auf den Tisch zu bringen.

Die ganze Sendung sehen Sie hier.

24.04.2020 | Einführung von Landesbischof Tobias Bilz

Landeskirche

Übergabe des Amtskreuzes erfolgt durch Landesbischof Ralf Meister (Hannover)

DRESDEN | MEISSEN – In einem Gottesdienst im Dom zu Meißen wird am Sonnabend, 25. April 2020, Tobias Bilz (55) als Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens eingeführt. In diesem, ab 12:00 Uhr live vom MDR-Fernsehen übertragenen Gottesdienst, werden angesichts der Einschränkungen in Corona-Zeiten nur 15 Besucher – darunter Mitglieder der Familie sowie einzelne Vertreter aus Landeskirche, Ökumene und Öffentlichkeit – teilnehmen können.  

Quelle und weitere Informationen auf den Seiten der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens.

Plakat zum Download.

23.04.2020 | Corona-Elterngeld: Familien benötigen in dieser besonderen Situation besondere Unterstützung

Pressemitteilung

„Die Herausforderungen für Familien in Sachsen sind jetzt während der Corona-Krise enorm, und sie lassen sich mit keiner Situation vergleichen: Noch ist nicht klar, wann und wie eine Kinderbetreuung bis zum Sommer wieder starten kann, nur bestimmte Jahrgänge sollen ab 4. Mai 2020 die Schule wieder besuchen können. In allen Familienkonstellationen spielen die Sorgen um den Arbeitsplatz beider Eltern oder der Alleinerziehenden fast täglich eine Rolle,“ skizziert Friedhelm Fürst, Vorsitzender der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen – eaf Sachsen e.V., die Lage von Familien mit Kindern in Sachsen. „Da haben wir noch nicht in den Blick genommen, dass Homeoffice nicht in allen Branchen funktionieren kann oder die sechs Wochen Lohnfortzahlung für Eltern mit Kindern unter 12 Jahren Mitte Mai auch bald vorbei sind. Was soll danach kommen?“, fragt Fürst.

Die gesamte Pressemitteilung der eaf Sachsen finden Sie hier.

23.04.2020 | Drei Fragen an… Nadja Hiller und Christiane Warnat-Lehker

DreiFragenan...Interview

„Unsere bewährten Elternbriefe und Mut-Mach-Karten
sind jetzt besonders wertvoll.“

Nadja Hiller und Christiane Warnat-Lehker sind Leiterinnen des Familienzentrums Annaberg & der Kompetenzstelle Familienbildung Erzgebirgskreis. Das Familienzentrum Annaberg ist Mitglied der eaf Sachsen.

Das Interview finden Sie hier.

21.04.2020 | Drei Fragen an… Michael Seimer

DreiFragenan...Interview

„Arbeit in der Kirche heißt für mich: Wir leben mit und in einer großen Hoffnung, die lassen wir uns nicht nehmen.“

Michael Seimer ist Landesgeschäftsführer der Männerarbeit der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Die Männerarbeit ist Mitglied der eaf Sachsen.

Das Interview finden Sie hier.

18.04.2020 | Neue Corona-Schutz-Verordnung

Corona

„Im Freistaat Sachsen gelten ab dem 20. April 2020 leicht gelockerte Beschränkungen im öffentlichen Leben. Das beschloss die Staatsregierung auf ihrer Kabinettssitzung am 17. April. Ziel der sächsischen Verordnung bleibt es, Ansteckungen mit dem Coronavirus zu vermeiden, damit seine Ausbreitung zu bremsen und die Nachverfolgung von Infektionsketten zu ermöglichen. Dies soll die Gesundheit der Bevölkerung schützen, die Zahl der schweren Krankheitsverläufe beschränken und das Gesundheitssystem vor einer Überlastung bewahren.“

Weitere Informationen und den gesamten Text finden Sie hier.

17.04.2020 | Familienfragen: Neue Sendung bei Sachsen Fernsehen

CoronaeafTVFamilienfragen

Frank del Chin, Oberkirchenrat und Referent für Seelsorge und Beratung bei der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens stellt das ökumenische „Corona-Seelsorgetelefon“ und andere Angebote vor. Das „Corona-Seelsorgetelefon“ ist unter 0351 / 896 928 90 zu erreichen.

Die gesamte Sendung können Sie sich hier anschauen.

16.04.2020 | Drei Fragen an… Andrea Pankau

DreiFragenan...Interview

„Mit unserem Plakat „Gewalt zu Hause?“ bieten wir die Möglichkeit, Hilfe zu finden und zwar nicht nur für Frauen, sondern auch für Kinder und Eltern.“

Andrea Pankau ist Geschäftsführerin beim Landesfrauenrat Sachsen e.V. Die eaf Sachsen ist Mitglied in dem sächsischen Dachverband der Frauenverbände.

Das Interview finden Sie hier.

11.04.2020 | Drei Fragen an… Johannes Herwig

DreiFragenan...Interview

„Kunst lebt von Unmittelbarkeit, von persönlichem Erleben und direktem Austausch.“

Johannes Herwig ist Autor aus Leipzig. 2017 erschien sein erstes Buch „Bis die Sterne zittern“, das von den „Leipziger Meuten“ handelt, oppositionellen Jugendcliquen zu Zeiten des Nationalsozialismus. Das Buch wurde 2017 mit dem Nachwuchspreis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet und 2018 von der Jugendjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. In diesem Sommer veröffentlicht er seinen zweiten Roman „Scherbenhelden“.

Das Interview finden Sie hier.

09.04.2020 | Ostern in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

Corona

Den Osterbrief des Landesbischofs Tobias Bilz finden Sie auf der Seite der Landeskirche oder hier zum Download.

Ungewöhnlich ist dieses Osterfest allemal. Und doch gelingt es vielen Einrichtungen, Gemeinden und Organisationen, aktiv zu bleiben und neue Wege zu finden.

Informationen zu Andachten und Gottesdiensten in der Karwoche und am Osterfest finden Sie hier.

Tipps und Neuigkeiten zum kirchlichen Leben in Corona-Zeiten finden Sie auf dieser Seite.

Bleiben Sie gesund und behütet!
Ihre eaf Sachsen

09.04.2020 | Familienfragen: Neues eaf-Format bei SACHSEN FERNSEHEN

CoronaeafTVFamilienfragen

So (über)leben Familien den Corona-Lagerkoller

Um auch während der aktuellen Situation Kontakt zu unseren Mitgliedern zu halten, ihnen eine Plattform zu bieten und Interessierte mit Hinweisen und Hintergründen zu versorgen, bietet die eaf Sachsen ab sofort ein eigenes Sendeformat bei SACHSEN FERNSEHEN an.

In der ersten Sendung kommt Carolin Hummel zu Wort. Sie kennen die Diplom-Sozialpädagoin bereits als eaf-Vorstandsmitglied und aus unseren Kurzinterviews Drei Fragen an… Sie gibt Tipps für ein gutes Miteinander während der Corona-Krise und geht auf ihre Arbeit und Erwartungen ein.

Wir freuen uns, wenn Sie sich die Sendung anschauen und Gefallen daran finden!

Den Beitrag finden Sie hier.

08.04.2020 | Drei Fragen an… Franziska Woyke

DreiFragenan...Interview

„Wir halten die Verbindung zu den Familien auf neuen Wegen.“

Franziska Woyke (im Bild zweite von links) ist Leiterin der Familienbildungsstätte Bischofswerda, die für Familien in Bischofswerda und im Landkreis Bautzen Eltern-Kind-Gruppen, Familiensport und ein Familiencafé anbietet. Dazu werden für Kindertagesstätten, Horte und auch Grundschulen thematische Familiennachmittage, Elternseminare und -kurse und Weiterbildungen für Fachkräfte ausgerichtet.

Die Familienbildungsstätte Bischofswerda ist Mitglied der eaf Sachsen.

Das Interview finden Sie hier.

06.04.2020 | Mutter-/Vater-Kind-Maßnahmen in Gefahr

Corona

Seit einigen Tagen läuft eine Online-Petition, um Maßnahmen einzuleiten, die die Existenz von Mütter-/Mutter-Kind- und Vater-Kind-Kliniken absichern. Um dieser Petition weiteren Rückenwind zu verleihen, möchten wir alle recht herzlich bitten, jegliche Kontaktmöglichkeiten auszunutzen, damit die notwendigen Unterschriften zusammen kommen.

Die Online-Petition finden Sie hier.

04.04.2020 | Familiensache bei RADIO PSR

Corona

In der Sendung vom 04. April 2020 werden die aktuellen Herausforderungen für Familien behandelt: „Sachsen bleibt zuhause – zum Schutz vor der Gefahr durch das Corona-Virus. Für Familien kann es aber auch neue Gefahren bringen; so warnt zum Beispiel die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Familienfragen. Zu ihrem Vorstand gehört Carolin Hummel, Familienberaterin in Glauchau. Friederike Ursprung hat mit ihr gesprochen.“  

Die RADIO-PSR-Kirchenredaktion stellt Ihnen jede Woche Initiativen, Vereine und Beratungsstellen in Sachsen vor, die Ihnen als Familie helfen können – immer samstags um 15:20 Uhr und sonntags um 8:50 Uhr. Besonders zu Coronazeiten finden Sie hier viele hilfreiche Ratschläge und Hinweise.

Den Link zum Beitrag und zu weiteren Sendungen finden Sie hier.

03.04.2020 | Für ein gewaltfreies Zuhause

Corona

Das Sächsische Ministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung möchte der Annahme, dass die Fälle häuslicher Gewalt aufgrund der Coronasituation sprunghaft zunehmen werden, gerecht werden. Auf Plakaten soll auf die Problematik aufmerksam gemacht und die entsprechenden Hilfemöglichkeiten aufgezeigt werden. Der Landesfrauenrat Sachsen e.V. hat diesen Auftrag übernommen. Die LAG der Frauenhäuser und Interventionsstellen Sachsens ist ebenfalls beteiligt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Plakat finden Sie hier.

Die Erstveröffentlichung zu den zusätzlich bewilligten Mitteln finden Sie hier.

01.04.2020 | Mut vor Mitternacht

Die Geschäftsführerin Eva Brackelmann bekam bei „Mut vor Mitternacht“ die Gelegenheit, zu erzählen, wie sie die aktuelle Situation erlebt und was ihr Kraft gibt.

Klicken Sie mal rein!

31.03.2020 | Liga fordert Sächsischen Rettungsschirm für die Sozial- und Bildungsarbeit

Corona

Die Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen hat sich in einem Schreiben mit der Forderung nach einem „Sächsischen Rettungsschirm für die Sozial- und Bildungsarbeit“ an Sozialministerin Petra Köpping gewandt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

30.03.2020 | Ökumenisches „Corona-Seelsorgetelefon“ geschaltet

CoronaSeelsorge

Da eine Seelsorge von Angesicht zu Angesicht in dieser Ausnahmesituation mit ansteigenden Fallzahlen und Einschränkungen in der Begegnung kaum möglich ist, haben sich die bisher 60 erfahrenen Seelsorger und Berater auf ein telefonisches Angebot verständigt. Die seelsorgerliche Beratung richtet sich an Erwachsene jeden Alters und Geschlechts, mit oder ohne Kirchenzugehörigkeit. Unter der Telefonnummer 0351-89 69 28 90 kann man anrufen und findet dann ein offenes Ohr und Herz bei einer Gesprächspartnerin oder einem Gesprächspartner. Das Telefon ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr besetzt.
Weitere Informationen finden Sie hier.

26.03.2020 | eaf-Newsletter 1/2020 erschienen

Newsletter

Unser erster Newsletter des Jahres steht ganz im Zeichen der Corona-Krise. Wir alle sind nicht nur von Veranstaltungsabsagen betroffen. Viele Einrichtungen und Vereine sind auf einmal ganz anders gefragt, gleichzeitig brechen Einnahmen weg. Erfahren Sie unter anderem mehr über die aktuellen Herausforderungen, Maßnahmen und Forderungen an die Politik. Außerdem haben wir mit „Drei Fragen an…“ eine neue Rubrik eingeführt.
Eine Linkliste mit Informationen, Hintergrundwissen und Hilfsangeboten finden Sie auch hier auf unserer Startseite. Sie wird regelmäßig aktualisiert.
Hier finden Sie den eaf-Newsletter 1/2020.

26.03.2020 | Drei Fragen an… Carolin Hummel

DreiFragenan...Interview

Familienberatung als Stütze in der Krise.  „Die Herausforderungen für Familien sind gerade riesig!“

Carolin Hummel, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), ist Leiterin der Familienberatungsstelle vom Diakoniewerk Westsachsen, gemeinnützige GmbH, in Glauchau. Die Aufgaben in der  Familienberatungsstelle umfassen Ehe-, Familien- und Lebensberatung mit sozialer Schwangerschaftsberatung und anerkannte Schwangerschaftskonfliktberatung. 
Und: Carolin Hummel ist Vorstandsmitglied der eaf Sachsen.

Das Interview finden Sie hier.

AKTUELLE HINWEISE ZU COVID-19

Corona

Derzeit überschlagen sich die Neuigkeiten und gerade geteilte Informationen sind schnell wieder überholt. Mit Hilfe dieser Links können Sie sich schnell über neueste Nachrichten, aktuelle Maßnahmen, Hilfsangebote und Hintergründe informieren.
Dieser Beitrag wird regelmäßig aktualisiert.

Aktuelle Informationen der Bundesregierung finden Sie hier.

Informationen zum Coronavirus in leichter Sprache und in Gebärdensprache gibt es ebenfalls auf den Seiten der Bundesregierung.

Der Freistaat Sachsen informiert über Neuigkeiten und Maßnahmen hier.

Über den Medienservice Sachsen findet man schnell die neuesten Mitteilungen aus dem Freistaat zum Thema.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt auf diesen Seiten aktuelle und fachlich gesicherte Informationen rund um das Coronavirus und die Erkrankung Covid-19 bereit.

Das Robert-Koch-Institut informiert regelmäßig über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO bietet umfassende Aufklärung rund um das neuartige Coronavirus. Sie greift auch die aktuell weite Kreise ziehenden Fake News auf und bietet faktenbasierte Informationen. Bitte informieren Sie sich, bevor Sie Beiträge ungeprüft teilen. Die WHO hat auch einen WhatsApp-Kanal für Informationen eingerichtet. Die Seiten sind auf Englisch.

Tagesaktuelle Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit.

Aktuelle Informationen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Insbesondere der Notfall-Kinderzuschlag könnte für viele interessant sein.

Das Team Sachsen ist eine Initiative der sächsischen Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst in Kooperation mit dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt. Auf der Team-Sachsen-Seite kann man sich als freiwillige/r Helfer/in eintragen.

Auch die kassenärztliche Vereinigung informiert rund um das Virus, die Symptome von COVID-19 und gibt Hinweise für einen Arztbesuch. Die KV Sachsen bietet ein umfangreiches FAQ.

Informationen des Auswärtigen Amtes.

Antworten auf Arbeits- und arbeitsschutzrechtliche Fragen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) des Bundeministeriums für Arbeit und Soziales.

Leider erhöht sich in dieser Ausnahmesituation auch der Bedarf an Hilfsangeboten. Scheuen Sie sich nicht davor, Hilfe zu suchen und in Anspruch zu nehmen:
Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen 0800 116 016
Telefonseelsorge 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 oder 116 123
Elterntelefon 0800 11 0 550
Kinder- und Jugendtelefon 116 111
Hilfetelefon sexueller Missbrauch 0800 22 555 30
Info-Telefon Depression 0800 33 44 533
Ökumenisches Corona-Seelsorgetelefon 0351 89 69 28 90
Kein Kind alleine lassen – Soforthilfe in Zeiten von Corona

Informationen des Landeskirchenamtes:
Die Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus in Deutschland führen zu erheblichen familiären Belastungen. Viele Menschen sind im Homeoffice oder können derzeit nicht arbeiten, die Betreuung von Kindern muss zu Hause realisiert werden, der Haushalt muss unter schwierigen Bedingungen organisiert werden, zunehmende familiäre Konflikte sind zu erwarten. Häusliche Gewalt ist eines der größten Gesundheitsrisiken für Frauen, aber auch Männer können von häuslicher Gewalt betroffen sein. Die Erfahrungen der Frauenhäuser, der Beratungsstellen und der Polizei zeigen, dass es zu Familienfeiertagen wie beispielsweise zu Weihnachten verstärkt zu Konflikten bis hin zu eskalierenden Situationen kommt. Aktuelle Berichte von Hilfsorganisationen und Polizei aus Wuhan in China während der Corona-Krise bestätigen einen erheblichen Anstieg an Fällen von häuslicher Gewalt und Hilfeanfragen.
Aus diesem Grund möchten wir auf das Hilfenetzwerk in Sachsen verweisen. Frauenschutzhäuser und -wohnungen können rund um die Uhr von Hilfesuchenden kontaktiert werden, die fast in allen Landkreisen Sachsen existieren. In Leipzig, Dresden und Plauen gibt es Schutzwohnungen für Männer. Die Interventionsstellen gegen häusliche Gewalt beraten über weitere Hilfsangebote. Beispielsweise kann im Rahmen des Gewaltschutzgesetztes auch eine Wegweisung des Täters/der Täterin aus der gemeinsamen Wohnung erfolgen.
Hilfreiche Links:
Gewaltschutz Sachsen
Schutz- und Beratungseinrichtungen
Beratungsstellen (sortiert nach PLZ)

Die Bundesregierung informiert auf dieser Seite über Hilfsangebote und Maßnahmen zur Sicherstellung selbiger in dieser Ausnahmesituation für Familien.

Die Stadt Chemnitz hat Informationen rund um das Coronavirus und die städtischen Einrichtungen auf ihrer Webseite zusammengetragen.

Dresden bietet eine umfangreiche Liste an Info- und Hilfetelefonen. Bei den einzelnen Behörden kommt es zu Einschränkungen. Aktuelle Meldungen und Informationen zu den getroffenen Maßnahmen finden Sie hier.

Die Stadt Leipzig bietet Informationen rund um die Auswirkungen der Corona-Krise auf dieser Seite. Das Amt für Jugend, Familie und Bildung ergänzt das Bürgertelefon der Stadt Leipzig 0341 123-0 montags bis freitags im Zeitraum von 8 bis 18 Uhr mit Beratung zum Thema Kinder, Jugendlichen und Familien. Eltern, die Fragen zur Freizeitbeschäftigung für ihre Kinder haben, werden ebenso beraten, wie Familien, die Erziehungstipps benötigen. Die telefonische Beratung übernehmen erfahrene Fachkräfte aus den Bereichen Kita, Schulsozialarbeit und Jugendarbeit. Auch zu Fragen der Unterstützung untereinander oder zum Umgang mit Situationen, in denen ein Kind unangemessen behandelt wird, kann man sich an die Hotline wenden. Denn auch die Nachbarsfamilie kann Unterstützung benötigen, wenn sie beispielsweise die aktuelle Situation überfordert und sich daher familienbezogene Probleme mit Kindern entwickeln.

Der Sonntag hat kirchliche Online-Angebote zusammengetragen.

Die Bundes-eaf bietet Links rund um „Coronavirus und Familienalltag“ für Fachkräfte, Familien und weitere Interessierte. Aktuelle Mitteilungen gibt es auf der Startseite der Bundesgeschäftsstelle.

20.03.2020 | Jetzt erst recht! – Familienbildung muss der Krise trotzen können

CoronaPressemitteilung

„Familien sind immer systemrelevant, in der gegenwärtigen Situation zeigt sich das besonders. Die Unterstützungsstrukturen für Familien müssen daher unbedingt gesichert werden.“

Jetzt erst recht! – Familienbildung muss der Krise trotzen können. Ein Appell der katholischen und evangelischen Arbeitsgemeinschaften für Familienbildung (familienbildung deutschland – Katholische BAG für Einrichtungen der Familienbildung & Forum Familienbildung – evangelische arbeitsgemeinschaft familie (eaf) e.V.)

Die geforderten Maßnahmen können Sie dem Appell entnehmen.

17.03.2020 | ABGESAGT: Woche für das Leben 2020

Corona

Aufgrund der aktuellen gesundheitlichen Situation wird die Woche für das Leben 2020 und somit auch unsere Auftaktveranstaltung am 28.04.2020 abgesagt. Das Thema Leben im Sterben soll voraussichtlich zur Aktionswoche im kommenden Jahr wieder aufgegriffen werden.

16.03.2020 | eaf Sachsen im Homeoffice

Corona

Aufgrund der allgemeinen gesundheitlichen Situation im Freistaat hat die eaf Sachsen beschlossen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle ab sofort im Homeoffice arbeiten. Wir sind für Sie unter info@eaf-sachsen.de bzw. familienbildung@eaf-sachsen.de (bei Fragen zu FABISAX) oder mobil erreichbar.

Aktuelle Informationen zum neuartigen Coronavirus finden Sie unter anderem hier.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!
Ihr eaf-Team

06.02.2020 | FABISAX wird Öffentlichkeit vorgestellt

Die Familiendatenbank FABISAX ist heute der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

Unter www.fabisax.sachsen.de sind Angebote der Familienbildung in einer zentralen Internetplattform zu finden.

Sozialministerin Petra Köpping hat das Portal FABISAX, die Datenbank für die Onlinesuche nach Familienbildungs- und Familienberatungsangeboten, heute im Rahmen eines Pressegesprächs in dem AWO Schwangeren- und Familienzentrum »Neues Leben« in Dresden, vorgestellt und freigeschaltet.

In der Datenbank finden sich Angebote für alle Altersgruppen und Familienkonstellationen ein ganz Sachsen.

Über 200 sächsische Anbieter von Familienbildung haben sich schon registriert und tragen laufend ihre Angebote ein.

Die eaf Sachsen hat als zuständiger Projektträger mit einem Redaktionsteam die Kontakte zu den Anbietern hergestellt, unterstützt bei der Einstellung der Angerbote und sorgt dafür, dass die Angebote laufend aktualisiert werden.  

30.01.2020 | Newsletter und Infobrief eaf Bund erschienen

Der erste Newsletter des Jahres 2020 mit Informationen rund um die Arbeit der eaf, familienpolitische Entwicklungen, Veranstaltungen und weitere Themen finden Sie hier.

Auch der Infobrief 1/2020 ist erschienen. Hier finden Sie Informationen aus Gremien, viele informative Links und Hinweise auf Veröffentlichungen und Veranstaltungshinweise.

10.01.2020 | Wahlvorschlag der Kirchenleitung für Bischofswahl

Die Kirchenleitung der EVLKS schlägt der Landessynode Superintendentin Ulrike Weyer und Oberlandeskirchenrat Tobias Bilz zur Wahl einer Landesbischöfin bzw. eines Landesbischofs vor. Weitere Infos zur Wahl und den KandidatInnen finden Sie: hier

18.12.2019 | Zu Besuch im Familienzentrum Tüpfelhausen

Zum Ende des Jahres besuchten eaf-Geschäftsführerin Eva Brackelmann und Mitarbeiterin Jaana Hilgenfeld das Familienzentrum Tüpfelhausen in Leipzig-Leutzsch. „Familie ist ein Ort, an dem Menschen sich wohlfühlen.“, brachte der Vorstandsvorsitzende Christoph Schumacher das Familienbild des Vereins auf den Punkt. eaf Sachsen und Tüpfelhausen waren sich einig: Familien müssen in ihrer Vielfalt gestärkt werden, ein politisiertes Familienbild ist für beide Vereine nicht Grundlage der Arbeit.

Im Gespräch konnten außerdem Ansprüche und Herausforderungen der Familienbildung besprochen werden. Auch Tüpfelhausen treibt dabei die Frage um, wie Familien vor Ort am besten gestärkt und gestützt werden können und dabei ein breites Angebot für möglichst viele Zielgruppen geschaffen werden kann. Nicht zu unterschätzen in der praktischen Familienarbeit sei der administrative Aufwand der einzelnen Projekte.

Eva Brackelmann und Jaana Hilgenfeld von der eaf Sachsen sowie Christoph Schumacher und Katrin Auerswald vom Familienzentrum Tüpfelhausen beim Gespräch.

17.12.2019 | eaf-Newsletter Dezember 2019 erschienen

Newsletter

Unser letzter Newsletter im Jahr 2019 ist erschienen. Darin erfahren Sie Neuigkeiten aus unserer Geschäftsstelle, aus der Familienpolitik in Sachsen und Deutschland, Informationen zu anstehenden Terminen und Nachrichten aus unseren Mitgliedsorganisationen.

Sie finden unseren Newsletter hier. Wenn Sie Interesse haben, zukünftig den Newsletter per E-Mail zu erhalten, können Sie ihn hier abonnieren.

15.12.2019 | Jahresprogramm Familienbildung 2020 erschienen

Für die Familienbildungsangebote in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und für ihre Mitgliedsorganisationen koordiniert die eaf Sachsen als Kooperationspartnerin die Beantragung, Abrechnung und Nachweisführung beim Kommunalen Sozialverband Sachsen. Ebenso liegt die Erstellung des gesammelten Jahresprogramms in unserer Hand. 

Das Jahresprogramm Familienbildung in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens für 2020 liegt nun vor. Druckversionen können in der Geschäftsstelle bestellt werden.

Jahresprogramm Familienbildung 2020

01.12.2019 | Koalitionsvertrag

Der Koalitionsvertrag der neuen Regierungskoalition in Sachsen wurde der Öffentlichkeit präsentiert. Die Parteien CDU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen haben sich auf ein gemeinsames Bündnis geeinigt.

Den Koalitionsvertrag finden Sie hier.

28.10.2019 | Wie geht Sterben? | Woche für das Leben 2020

Am 28. April 2020, 19 Uhr findet die sächsische Auftaktveranstaltung der Woche für das Leben im Deutschen Hygiene-Museum Dresden statt. Sie sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren.

Im Rahmen der diesjährigen Woche für das Leben wollen wir dem letzten Lebensabschnitt unsere besondere Aufmerksamkeit widmen. Die bundesweite Aktionswoche, die seit vielen Jahren ökumenisch verantwortet wird, ist 2020 mit dem Leitwort „Leben im Sterben“ überschrieben. Für die Auftaktveranstaltung in unserer Region haben wir die Ausgangsfrage bewusst ganz grundsätzlich gestellt: Wie geht Sterben?
Fachleute aus Medizin, Pflege, Politik und Personen mit Erfahrung als Angehörige diskutieren über das, was eine gute Sterbebegleitung ausmacht. Wie können individuelle Bedürfnisse, gesellschaftliche Herausforderungen, aber auch fachliche Möglichkeiten und Grenzen unter einen Hut gebracht werden? Welche Perspektiven eröffnet Palliative Care für Patientinnen und Patienten sowie für ihre Angehörigen? Welche Auswirkungen hat das für die Aus- und Weiterbildung der Gesundheitsberufe? Und wie verändert sich die Wahrnehmung von Gesellschaft und Politik im Blick auf das Sterben und seine Begleitung?

Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.

Informationen zur bundesweiten Aktionswoche finden Sie hier.

20.09.2019 | FAMILIENAUSSTELLUNG IN TRAVEMÜNDE

Die Ausstellung »So leben wir – Familien in Sachsen im Porträt« wurde nun schon zum zweiten Mal außerhalb des Freistaats gezeigt: Vom 18. bis zum 20. September war sie im Hotel Maritim in Travemünde zu sehen, wo die Landessynode der Nordkirche tagte. Nachdem Präses Ulrike Hillmann der versammelten Synode die Ausstellung vorgestellt hatte, informierte Projektreferent Olaf Schmidt zahlreiche Synodale und Gäste der Synode über Konzept, Entstehung und unsere Erfahrungen mit der Ausstellung. Dabei kam es zu einem regen Austausch über die Themen Familie und Familienbildung in Sachsen und darüber hinaus.

Die Ausstellung „So leben wir. Familien in Sachsen im Porträt.“ stößt auch im Norden Deutschlands auf Interesse. Foto: Olaf Schmidt

20.08.2019 | Newsletter eaf Bund 5/2019 erschienen

Newsletter

Im aktuellen Rundschreiben erhalten Sie Informationen rund um die Arbeit der eaf, familienpolitische Entwicklungen, Veranstaltungen und weitere Themen. Sie finden den Newsletter hier.

15.08.2019 | POLITISCHE GARTENGESPRÄCHE II

Gemeinsam mit der Kirchlichen Frauenarbeit und Männerarbeit der Evangelischen Landeskirche Sachsens lädt die die eaf Sachsen am 28. August 2019, 18:00 Uhr, zum zweiten Mal zu Politischen Gartengesprächen in die Tauscherstraße 44 ein. In Vorbereitung der Landtagswahl wird es diesmal zu einem moderierten Austausch über das Thema Bildungspolitik kommen. Gern können Fragen an die FachpolitikerInnen der Landtagsfraktionen zur Familien- und Gleichstellungspolitik gestellt werden – vorab eingereicht und dann direkt am Tisch! Anmeldungen und Fragen richten Sie bitte an: eva.brackelmann@eaf-sachsen.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

18.07.2019 | Starke-Familien-Checkheft

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat eine klare und übersichtliche Info-Broschüre zum Starke-Familien-Gesetz veröffentlicht.

Das Checkheft finden Sie hier

17.07.2019 | Handreichung zur Landtagswahl

Mit Blick auf die Landtagswahl am 1. September 2019 haben das Evangelische Büro Sachsen und das Katholische Büro Sachsen eine Handreichung veröffentlicht.

Die Handreichung finden Sie hier

09.07.2019 | EAF-Newsletter 2/2019 erschienen

Der Newsletter für das zweite Quartal 2019 ist erschienen. Die aktuellen Informationen aus der Geschäftsstelle der eaf Sachsen, aus den Mitgliedsorganisationen und zur Familienpolitik in Sachsen und Deutschland finden Sie hier:

Newsletter 02/2019

Gerne können Sie unseren Newsletter auch hier abonnieren

10.05.2019 | FAMILIENAUSSTELLUNG IN BERLIN

Die Wanderausstellung ‚So leben wir – Familien in Sachsen im Porträt‘ der eaf Sachsen wird am 28. Mai 2019, 19:00 Uhr in der Landesvertretung des Freistaates Sachsen in Berlin zu sehen sein. Wir laden herzlich dazu ein.

Weitere Informationen finden Sie hier.

10.05.2019 | POLITISCHE GARTENGESPRÄCHE

Gemeinsam mit der Kirchlichen Frauenarbeit und Männerarbeit der Evangelischen Landeskirche Sachsens lädt die die eaf Sachsen am 5. Juni 2019, 18:00 Uhr, zu Politischen Gartengesprächen in die Tauscherstraße 44 ein. In Vorbereitung der Landtagswahl wird es zu einem moderierten Austausch in sommerlicher Atmosphäre kommen. Gern können Fragen an die FachpolitikerInnen der Landtagsfraktionen zur Familien- und Gleichstellungspolitik gestellt werden – vorab eingereicht und dann direkt am Tisch! Anmeldungen und Fragen richten Sie bitte an: eva.brackelmann@eaf-sachsen.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

01.04.2019 | EAF-Newsletter 1/2019 erschienen

Der Newsletter für das erste Quartal 2019 ist erschienen. Die aktuellen Informationen aus der Geschäftsstelle der eaf Sachsen, aus den Mitgliedsorganisationen und zur Familienpolitik in Sachsen und Deutschland finden Sie hier:

Newsletter 01/2019

Gern können Sie unseren Newsletter auch hier abonnieren.

27.03.2019 | Macht und Ohnmacht bei Suizid | Woche für das Leben 2019

Unter dem Titel „Macht und Ohnmacht bei Suizid“ findet am 8. Mai 2019, 19 Uhr im Deutschen Hygiene-Museum Dresden die Veranstaltung zur „Woche für das Leben“ statt.
Sie sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren.

Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier

Das Veranstaltungsplakat finden Sie hier.

Die Dokumentation finden Sie hier.

14.02.2019 | Sozialbericht für Sachsen veröffentlicht

Der Sozialbericht für Sachsen wurde aktuell veröffentlicht. Damit soll ein Lebenslagenüberblick mit Schwerpunkten bei Erwerbstätigkeit und Einkommen, Familien und Unterstützungsleistungen des Freistaates Sachsen, Senioren, Gesundheit, Pflege, Drogen und Sucht sowie Menschen mit Behinderungen gegeben werden.
Die Sozialberichterstattung soll regelmäßig weitergeführt werden, mindestens alle fünf Jahre, damit Entwicklungen erkennbar sind.
„…In Sachsen lässt sich im Betrachtungszeitraum von 2005 bis 2015 ein starker Ausgabenanstieg in der Kinder- und Jugendhilfe beobachten. Rund drei Viertel der Ausgaben entfallen auf die Betreuung und Erziehung von Kindern in Tageseinrichtungen, Tagespflege und Horten. Insofern spiegeln sich im Sozialbudget bundespolitische Entwicklungen (Ausbau der Betreuungsinfrastruktur, Rechtsanspruch auf U3-Betreuung) wider. Dabei handelt es sich um sinnvolle und erfolgreiche Investitionen, weil Kinderbetreuungsangebote Grundvoraussetzung für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind und insbesondere Müttern eine Erwerbstätigkeit ermöglichen. …“

Den Bericht finden Sie hier

13.12.2018 | EAF-Newsletter 4/2018 erschienen

Der Newsletter für das vierte Quartal 2018 ist erschienen. Die aktuellen Informationen aus der Geschäftsstelle der eaf Sachsen, aus den Mitgliedsorganisationen und zur Familienpolitik in Sachsen und Deutschland finden Sie hier:

Newsletter 4/2018

Gern können Sie unseren Newsletter auch hier abonnieren.

29.11.2018 | „Was leistet Familienbildung in der Region?“

Familienbildung

Fachtag Familienbildung

Fachtag Familienbildung

‚Was leistet Familienbildung in der Region?
Angebote – Zielgruppen – Handlungsperspektiven‘ – zu diesem Fachtag hatte die Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen Sachsen (eaf) mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz am 27. November ins Deutsche Hygiene-Museum Dresden eingeladen.

Die Dokumentation zum Fachtag finden Sie hier

‚Präsentation‘ Professor Dr. Michel Constantin Hille, Hochschule Zittau
‚Generativität‘ Professor Dr. Michel Constantin Hille, Hochschule Zittau
‚Entgrenzung‘ Professor Dr. Michel Constantin Hille, Hochschule Zittau
‚Abstract’Professor Dr. Michel Constantin Hille, Hochschule Zittau

Input Panel 1 Kristina Barczik, Projektleiterin Medienzentrum TU Dresden
Input Panel 2 Beate Franze, Geschäftsführerin Ländliche Erwachsenbildung im Freistaat Sachsen
Input Panel 3 Ute Birckner, Geschäftsführerin eaf Thüringen
Input Panel 4 Heidi von Schmidsfeld, Referentin Sächs. Medienastalt (SLM)

07.11.2018 | JAHRESPROGRAMM FAMILIENBILDUNG 2019 ERSCHIENEN

Für die Familienbildungsangebote in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und für ihre Mitgliedsorganisationen koordiniert die eaf Sachsen als Kooperationspartnerin die Beantragung, Abrechnung und Nachweisführung beim Kommunalen Sozialverband Sachsen. Ebenso liegt die Erstellung des gesammelten Jahresprogramms in unserer Hand. 

Das Jahresprogramm Familienbildung in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens für 2019 liegt nun vor. Druckversionen können in der Geschäftsstelle bestellt werden.

Jahresprogramm Familienbildung 2019 | PDF, 770 kB

27.03.2018 | Positionierung der EAF zum Koalitionsvertrag

Die evangelische arbeitsgemeinschaft familie (eaf) bewertet den Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD vor dem  Hintergrund ihrer Forderungen für eine familienorientierte Politik der 19. Legislaturperiode. Nach Auffassung der eaf sollte sich der Staat neben seiner Rolle als „Wächterstaat“ zunehmend als aktivierender, stärkender, für gute Ermöglichungsbedingungen Sorge tragender „Förderstaat“ verstehen, der nicht in Konkurrenz zur Elternverantwortung tritt, sondern diese ermöglicht und stärkt. Damit stellt die eaf überwiegend die Perspektive der Förderung der Kinder in den Mittelpunkt. 
Positionierung der eaf hier

07.03.2018 | DEMOKRATIE(BILDUNG) & FAMILIEN(BILDUNG)

Fachtagung am 19. April 2018 in Leipzig
Was hat Demokratie(Bildung) mit Familien(Bildung) zu tun? Unsere Demokratie ist auf eine breite Bildung der Bevölkerung angewiesen, denn sie schafft die Voraussetzungen dafür, dass Menschen fähig sind, das öffentliche Leben aktiv mitzugestalten.

Kooperationsveranstaltung eaf Forum Familienbildung, eaf Sachsen, eaf Thüringen, eaf Sachsen-Anhalt, eaf Berlin-Brandenburg, Familienbildungsstätte Bischofswerda

Mehr Informationen und Anmeldung hier